SCHAUSPIEL DES THEATERS RUDOLSTADT

ROMEO UND JULIA

TRAGÖDIE VON WILLIAM SHAKESPEARE

AUS DEM ENGLISCHEN VON THOMAS BRASCH

Es ist die berühmteste Liebesgeschichte der Weltliteratur, ihre Botschaft zeitlos und universal: Liebe überwindet alle Grenzen und Schranken. Die Familien Montague und Capulet sind verfeindet. Missgunst, Intrigen, blutige Auseinandersetzungen und Mord, nichts fehlt auf der Palette der Grausamkeiten. Dieser Wucht der Feindschaft steht die Kraft der Liebe gegenüber. Romeo und Julia sind hingerissen voneinander. Im Liebesduett lesen die beiden einander die Worte von den Lippen ab und steigern sich in einen ekstatischen Rausch, der auch dann nicht endet, als sie erfahren, zu welcher Familie der andere gehört. In den Konflikt der Elternhäuser gedrängt, wird ihre kompromisslose Liebe zum Akt des Widerstands und zur gelebten Revolte. In Zeiten, in denen der Ton rauer wird, die Konflikte härter, und Gewalt   Kommunikation ersetzt, ist „Romeo und Julia“ mehr als eine romantische Geschichte. Nichts Geringeres als die Zukunft der Liebe steht hier auf dem Spiel.

#theaterrudolstadt

Premiere

26.10.2023

Regie

Kathrin Brune

Bühne

Frank Hänig

Kostüme

Teresa Monfared

Dramaturgie

Judith Zieprig

Musik

Thomas Voigt

Besetzung

Romeo
Fabian Hagen (26.+27.10.) / Johannes Geißer
Julia
Klaudia Raabe
Frau Capulet
Anne Kies
Mercutio
Franz Gnauck
Benvolio
Kathrin Horodynski
Amme/Escalus
Verena Blankenburg
Tybalt/Paris
Marcus Ostberg
Montague/Lorenzo
Jochen Ganser

Termine

Mediathek

Material

PROGRAMMKARTE