Schauspiel des Landestheaters Eisenach

MINNA VON BARNHELM

VON GOTTHOLD EPHRAIM LESSING

LUSTSPIEL IN 5 AKTEN

Zum Spielzeitbeginn steht mit „Minna von Barnhelm“ ein wahrer Klassiker auf dem Programm. Das Lustspiel kreist um die Geschichte zweier Liebender: Minna von Barnhelm und Major von Tellheim, der unehrenhaft aus der Armee entlassen wurde und sich nicht mehr würdig sieht, Minna zu heiraten. So flüchtet er vor jeder Verantwortung und auch der eigenen Liebe. Als Minna dem ‚Problem‘ ihres Verlobten auf die Schliche kommt, plant sie ein gewieftes Verwirrspiel, um ihm zu zeigen, wie lächerlich es ist, zu stolz für das eigene Glück zu sein.

Lessing begründete mit „Minna“ über die Verbindung von berührend-tragischen und heiteren Momenten einen neuen Dramentypus, der Menschen nicht mehr zum Lachobjekt degradierte. In ihrer humorvollen Inszenierung greift Lydia Bunk diese Thematik mit Blick auf unsere Abhängigkeit von geschlechtlichen Rollenbildern auf.

#LTEisenachminna

Premiere

Sa., 21.09.2024

Gewählte Vorstellung

Sa., 04.01.2025
19.30 Uhr

Großes Haus

Regie & Kostüme

Lydia Bunk

Bühne

im „Hamlet"-Bühnenbild von Andreas Kriegenburg am Staatstheater Meiningen

Dramaturgie

Julia Thurn

Besetzung

Minna von Barnhelm
Major von Tellheim
Paul Werner

Termine