GASTSPIEL

METROPOLIS

DAS ORCHESTER FRANZ‘L. TRIFFT FRITZ LANG

Der legendäre Stummfilm "Metropolis" von Fritz Lang gehört zu den monumentalsten Filmen des Expressionismus der 1920er Jahre. Basierend auf dem Roman von Thea von Harbou und angeleht an "Die Zeitmaschine" von H.G. Wells, thematisiert der Film das Zusammenleben von Mensch und Maschine in einer ausgeprägten Zweiklassengesellschaft in der futuristischen Großstadt Metropolis. Die Musik von Gottfried Huppertz wird auch in zeitgenössischen Kritiken immer wieder hervorgehoben und zeichnet sich durch die enge gestische und illustraive Verzahnung mit dem Film aus.

Das Orchester Franz’L. steht für Show und Entertainment und widmet sich nun Fritz Langs monumentalem Stummfilm „Metropolis“ mit der epochalen Filmmusik. Dreizehn Musiker weben den Klangteppich für die visionäre Maschinenwelt aus dem Jahr 1927. Die Fassung für Salonorchester blieb lange ungespielt. Jetzt schließt das Orchester Franz’L. diese Lücke!

Ein Film aus dem Bestand der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung (www.murnau-stiftung.de) in Wiesbaden.

 

Termine

Mediathek