SCHAUSPIEL DES THEATERS RUDOLSTADT

HERSCHT 07769

URAUFFÜHRUNG

NACH DEM ROMAN VON LÁSZLÓ KRASZNAHORKAI

Florian Herscht arbeitet bei einer Reinigungsfirma, die Graffitischmierereien in Thüringen entfernt. Doch eigentlich sorgt sich der junge Mann um Größeres: das Verschwinden des Universums im Nichts. Aber statt einer Apokalypse im fernen Weltall ereignen sich Katastrophen in seiner unmittelbaren Umgebung. Erst wird das Bachhaus in Eisenach beschmiert, dann tauchen Wölfe auf, die wehrlose Wanderer anfallen und wenig später explodiert eine Tankstelle. Florian taucht unter und startet – im Verbund mit den Kräften der Natur – einen  Rachefeldzug gegen das Böse. Die Schönheit der Musik von Bach hilft ihm dabei. Was verbindet eine fiktive Kleinstadt in Thüringen mit Johann Sebastian Bach, Angela Merkel und einem Rudel Wölfe?

Der ungarische Autor László Krasznahorkai bringt all das durch den  Protagonisten seines visionären Deutschland-Romans in eine brisante Verbindung.

#theaterrudolstadt

Premiere

03.02.2024

Regie

Alejandro Quintana

Bühne und Kostüme

Andrea Eisensee

Musik und Arrangements

Uwe Steger

Choreografie

Catalina Tello Aranguiz

Dramaturgie

Michael Kliefert

Besetzung

Florian Herscht
Franz Gnauck
Adrian Köhler
Frank Lienert-Mondanelli
Sybille Ringer
Anne Kies
Mark Ringer
Markus Seidensticker
Frau Schneider
Verena Blankenburg
Frau Burgmüller
Ute Schmidt
Jessica Volkenant
Laura Bettinger
Horst Volkenant
Michael Goralczyk
Frau Hopf
Franka Anne Kahl
Vertreter
Johannes Arpe
Ermittler 1 / Polizist
Jochen Ganser
Ermittler 2 / ein Reporter
Rayk Gaida
Boss
Benjamin Petschke
Jürgen
Johannes Geißer
Fritz
Marcus Ostberg
Andreas
Jakob Köhn
Karin
Kathrin Horodynski
Nadir
Catalina Tello Aranguiz / Lorena Valdenegro
Rosario
Majd Barakat
Herr Feldmann
Thomas Voigt
ein ramponierter Engel / Musiker
Uwe Steger
Chor der Kanaer
Ensemble

Termine

Eine Einführung in die Inszenierung findet 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn im 1. Rangfoyer statt.

Eine Einführung in die Inszenierung findet 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn im 1. Rangfoyer statt.

Mediathek