Junges Schauspiel des Landestheaters Eisenach

HASE PRIMEL

NACH DEM BILDERBUCH VON MARLIESE ARNOLD UND ANNET RUDOLPH

BÜHNENFASSUNG VON JOACHIM HENN

Ein liebliches Langohrleben könnte der Hasenjunge Primel führen: Auf der Wiese liegend Möhrchen essen, sich vom flauschigen Plüsch der Wolkenschäfchen verzaubern lassen und ab und an ein Pläuschen mit der Raupe Balduin halten. So ließe es sich gut leben, wäre da nicht das vermaledeite ‚Pf‘! Genau das kommt nämlich dabei heraus, wenn Primel eigentlich ‚Sch‘ sagen will. Die Hasenzähne sind einfach im Weg. Das bemerken natürlich auch die anderen Tiere und machen sich über ihn lustig. Welche ‚Makel‘ Igel, Adler und Fuchs aber selber haben, ist ihnen völlig unbewusst – und auch wie sehr sie Primel verletzen. Traurig verkrümelt sich dieser an einen einsamen Teich, wo er auf das Hasenmädchen Charlotte trifft. Die stört es gar nicht, plötzlich ‚Pfarlotte‘ zu heißen. Einen neuen Freund zu haben, ist ihr viel, viel wichtiger. Und genau dafür plädiert das (mobile) Stück: Für ein offenes, faires und freundschaftliches Miteinander!

Buchung & Kontakt über Sistrut Vogel: kbb@landestheater-eisenach.de

#LTEisenachhaseprimel

4+

Premiere

So., 15.09.2024

Gewählte Vorstellung

Fr., 20.09.2024
15.00 Uhr

Probebühne - Goethestraße

Regie und Ausstattung

Miriam Haltmeier

Dramaturgie

Julia Thurn

Besetzung

Hase Primel
Häsin Charlotte und alle anderen Tiere

Termine

Probebühne - Goethestraße

Premiere

Probebühne - Goethestraße
Probebühne - Goethestraße