MUSIKTHEATER DES STAATSTHEATERS MEININGEN

Eine Nacht in Venedig

OPERETTE IN DREI AKTEN VON JOHANN STRAUSS

LIBRETTO VON FRIEDRICH ZELL (CAMILLO WALZEL) UND RICHARD GENÉE
FASSUNG VON ERICH KORNGOLD UND ERNST MARISCHKA

Die Karneval und Lagunenstadt Venedig bietet die Kulisse für dieses Gute-Laune-Stück aus der Blütezeit Wiens vom „Walzerkönig“ Johann Strauß. Drei alte Senatoren mit drei abenteuerlustigen Frauen, ein charmanter Herzog, der durch den verführerischen Rhythmus seines Liedes alle Frauen in seinen Bann zieht, ein treuer Barbier, ein Makkaroni-Koch und ein begehrenswertes Fischermädchen sind die Protagonist*innen hinter den bunten venezianischen Masken, die trotz Verwicklungen und Verwirrungen doch irgendwie zum obligatorischen „lieto fine“ kommen: Alle maskiert, wo Spaß, wo Tollheit und Lust regiert!

Gewählte Vorstellung

So., 09.01.2022
15.00 – 18.00 Uhr

Großes Haus

Musikalische Leitung

Harish Shankar

Regie

Thomas Weber-Schallauer

Bühne und Kostüme

Siegfried E. Mayer

Dramaturgie

Savina Kationi

Besetzung

Guido, Herzog von Urbino
Alex Kim
Bartolo Delaqua
Barbaruccio, Senator
Testaccio, Senator
Lars Kretzer
Barbara
Dorothea Gerber
Agricola
Sylvia Hofmann
Constantia
Christiane Schröter
Leibbarbier
Rafael Helbig-Kostka
Pappacoda, Makkaronikoch
Giulio Alvise Caselli
Es spielt
Meininger Hofkapelle

Termine

Mediathek