Musiktheater

DIE FLEDERMAUS

Operette in drei Akten von Johann Strauss
Text von Carl Haffner und Richard Genée

"Glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist." Doktor Falke hat nicht vergessen: Einst wurde er nach einem Kostümball von seinem Freund Eisenstein volltrunken im Stadtpark liegen gelassen, so dass er am nächsten Morgen unter dem Spott der Bevölkerung in seinem Fledermauskostüm nach Hause gehen musste. Seitdem sinnt Falke auf Rache. Die Gelegenheit scheint günstig bei einem jener extravaganten Maskenfeste des russischen Prinzen Orlofsky, der nur eines von seinen Gästen verlangt: Amüsement! Mit der Aussicht auf Anwesenheit junger Schönheiten vom Theater lockt Falke den als Charmeur bekannten Eisenstein, der eigentlich eine Arreststrafe wegen Beamtenbeleidigung antreten müsste, auf das Fest. Doch nicht nur Eisenstein, auch dessen Frau Rosalinde, Dienstmädchen Adele und Gefängnisdirektor Frank wurden eingeladen. Und es kommt, wie es kommen muss: Eisenstein geht gar zu vertrauensselig mit dem Gefängnisdirektor um, blamiert sich vor seinem Dienstmädchen und umwirbt eine ungarische Gräfin, hinter der sich die eigene Frau verbirgt ...

Eine einzigartige Melange aus klingendem Walzer, feurigem Csárdás, rauschenden Bällen und prickelndem Champagner, bei welcher zudem der bekannte Schauspieler Thorsten Merten als Slivovitz-getränkter Zellenschließer Frosch sein Meininger Rollendebüt geben wird!

##staatstheatermeiningen

Gewählte Vorstellung

So., 17.03.2024
15.00 Uhr

Großes Haus

Musikalische Leitung

GMD Killian Farrell

Regie

Georg Schmiedleitner

Bühne

Stefan Brandtmayr

Kostüme

Cornelia Kraske

Chor

Roman David Rothenaicher

Dramaturgie

Claudia Forner

Besetzung

Rosalinde
Gesche Geier (als Gast)
Eisenstein
James Kee (als Gast)
Frank
Johannes Schwarz
Falke
Shin Taniguchi
Blind
Tobias Glagau
Alfred
Mykhailo Kushlyk
Ida
Dorothea Böhm
Frosch

Termine

Mediathek